.
... . . .
. . .
. . ... .
. .
.
Willkommen
.
Stiftungszweck
.
Förderung der Wissenschaft
Arnold-Vogt-Preis
Vogtensien
Fachliteratur kostenlos
.
.
.
.
.
.
Berichte
Stipendien, Zuschüsse
Spenden
.
.
Stifter
Impressum, Kontakt
Links
.
.
.Stand: Januar 2012
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Jahresbericht 2011
2007.......2008.......2009.......2010.......2011.......2012.......2013.......2014.......2015.......2016
.
.
Förderung der HTWK Leipzig und des Arnold-Vogt-Preises

Auch 2011 hat die Stiftung_A wieder die HTWK Leipzig und ihren Förderverein durch finanzielle Zuwendungen gefördert. Die Hochschule verleiht seit 2006 den Arnold-Vogt-Preis für praxisrelevante, innovative Ergebnisse auf dem Gebiet der Bildungsarbeit in Museen oder Gedenkstätten.

Im November 2011 wurde dieser Preis an Dr. Esther Gajek verliehen für ihre Dissertation über Seniorenprogramme in Museen. Die Stiftung_A beteiligte sich an der Dotierung und den Kosten der Preisverleihung. 

Es ist weiterhin geplant, die Arbeiten der Preisträger zu veröffentlichen. So wird der Preis bekannter und für Bewerber attraktiver. In der HTWK begann ein Seminar über Rahmenbedingungen der Veröffentlichungen. Ergebnisse sind 2012 zu erwarten. An der Finanzierung wird sich die Stiftung_A beteiligen.
 
 

Museumspädagogische Literatur
kostenlos für Museen, Gedenkstätten, Hochschulen und Wissenschaftler

Zur Erinnerung an Arnold Vogt und gemäß dem Satzungszweck, die (museologische) Wissenschaft zu fördern, gibt die Stiftung_A seine Publikationen und andere Fachbücher kostenlos an öffentliche und wissenschaftliche Einrichtungen ab, auch an Fachwissenschaftler und Studierende. Das Angebot ist im Internet veröffentlicht. Es wurde 2011 nur von einer Bibliothek und einem Museum genutzt. Insgesamt wurden bisher Bücher im Wert von über 4.900 Euro abgegeben.
 
 

Stipendien für Studierende, Unterstützung bedürftiger Personen

Angesichts sinkender Spenden wurde die Unterstützung bedürftiger Personen weiter reduziert. Drei Personen erhielten Zuschüsse von insgesamt 4.080 Euro. Stipendien gab es 2011 nicht.
 
 

Ausblick

Der wissenschaftliche Teil der Stiftungsziele, also die Förderung der HTWK Leipzig, des Arnold-Vogt-Preises und der museologische Literatur, ist aus heutiger Sicht auch langfristig aus den Erträgen der Stiftung_A finanzierbar. Zuschüsse an Bedürftige werden 2012 weiter sinken. Alle Spenden werden in voller Höhe dem Stiftungszweck zugeführt. Verwaltungskosten werden nicht aus Spenden Dritter beglichen, sondern aus Spenden des Stifters..